#14: Verabschieden wie ich will! – Für eine selbstbestimmte Trauerkultur

avatar Jakob Liese-Held

Braucht man zum Sterben einen Arzt? Wie macht man eine tolle Trauerfeier? Solche Fragen beantworten Sara Benz und Jan Möllers in ihrem Utube-Kanal “Sarggeschichten”. Mit ihren Filmen möchten die beiden dazu beitragen, dass zugehörende Menschen selbstbestimmt und kreativ mit ihrer Trauer umgehen können. Denn so verschieden wie die Verstorbenen waren, so verschieden können auch Wege aussehen, sich von ihnen zu verabschieden.  

Im Interview sprechen wir unter anderem darüber, welche (wenigen) gesetzlichen Vorschriften es zum Umgang mit Toten gibt. Welche aktuelle Trauerkultur die beiden erleben. Und was Sterben eigentlich kostet.

Bildnachweis Episodencover: Foto von Kitty Kleist-Heinrich

Shownotes:

Sarggeschichten: die Filme
Tagesspiegel: Artikel über die Sarggeschichtenl
Digitale Nachlassverwaltung: “Easyleaving
Augsburger Allgemeine: “In Bayern stirbt man anders”
Wikipedia: Bestattungsgesetz
Link: Bestattungsgesetz
Captain Fantastic – Filmszene Trauerfeier
Facebook: Feier “Alternativer Totensonntag” des Bestattungsunternehmens memento am 26.05.2019

……………………………………………………………………………………………………………………………………………….
Du möchtest uns gerne helfen unsere laufende Kosten zu decken? Das kannst du gerne über unser Paypal Konto tun.

Feedback nehmen wir gerne hier auf der Webseite, über unsere E-Mail Adresse redaktion@hashtag-mensch.de oder über Twitter an @HashtagMensch entgegen.

———————————————————————————————-
Musik Intro und Outro: Wants To Know by BODYSURFER
Licensed under CC-BY
Link to track: http://freemusicarchive.org/music/BODYSURFER/Digital_Prints/Wants_To_Know

2 Antworten auf „Verabschieden wie ich will! – Für eine selbstbestimmte Trauerkultur“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.